top of page

Wann kann man die Große Wanderung sehen? Was ist die beste Zeit?

Aktualisiert: 15. Juni


Serengeti Große Wanderung
Serengeti Große Wanderung

Was ist die Große Gnuwanderung?

Die Große Migration ist eine riesige Reise von Tieren, die größte der Erde. Stellen Sie sich das vor: bis zu 1.000 Tiere auf jedem Quadratkilometer, die riesige Gnu-Gruppen bilden, die vom Weltraum aus gesehen werden können.


Jetzt kommt das Unglaubliche: Mehr als 1,2 Millionen Gnus, 300.000 Zebras und andere Gazellen sind im Serengeti-Mara-Gebiet ständig auf der Suche nach gutem Gras und Wasser unterwegs. Jedes Gnu, das von seinem Überlebensinstinkt geleitet wird, legt 800 bis 1.000 Kilometer auf alten Pfaden zurück. Aber es ist keine einfache Reise - hungrige Raubtiere wie Löwen, Leoparden, Geparden, Hyänen, Wildhunde und Krokodile sorgen dafür, dass nur die Stärksten durchkommen. Dieses ganze Ereignis wird als "die größte Show der Welt" bezeichnet.


Der Weg der Tiere führt sie vom Ngorongoro Conservation Area im Süden des Serengeti in Tansania, durch die Serengeti, in die Masai Mara in Kenia und wieder zurück. Doch die Reise ist voller Gefahren: Junge Kälber werden von Raubtieren geschnappt, langsamere werden von Löwengruppen gefangen, einige verletzen sich an steilen Flusshängen, Krokodile bekommen ihren Anteil, und die müden Tiere können ertrinken.


Die Große Migration ist eine kontinuierliche Rundreise von über einer Million Tieren im Ökosystem der Serengeti-Mara. Die Gnus, die von verschiedenen Begleitern begleitet werden, folgen einer uralten Route auf der Suche nach Weideland und Wasser. Sie beginnen in der südlichen Serengeti Tansanias in der Nähe des Ngorongoro-Schutzgebiets und ziehen im Uhrzeigersinn durch die Serengeti, erreichen die Masai Mara in Kenia und kehren später im Jahr zurück. Diese Wanderung ist mit dem Kalben, der Interaktion zwischen Raubtieren und Beutetieren und der Geburt von Tausenden von Tieren verbunden und trägt so zum ständigen Kreislauf des Lebens bei.


Was ist dort passiert?

Die drei Gruppen der wandernden Weidetiere haben unterschiedliche Grasfressgewohnheiten. Während eine Gruppe das höchste Gras abweidet, nimmt die nächste Gruppe das mittelhohe Gras ins Visier und frisst es allmählich auf, bis es fast verschwunden ist, woraufhin die Herden weiterziehen. Jede Gruppe bleibt meist bei der von ihr bevorzugten Grasart, wobei es nur geringe Überschneidungen in der Verteilung gibt. Die Gräser in den Ebenen, wo sie sich ernähren, weisen den höchsten Proteingehalt in der gesamten Serengeti auf und haben einen hohen Kalziumgehalt.


Obwohl nicht ganz klar ist, woher die Gnus wissen, wohin sie gehen sollen, wird allgemein angenommen, dass ihre Reise hauptsächlich vom Wetter beeinflusst wird. Sie folgen in der Regel den Regenfällen und dem Wachstum von neuem Gras. Obwohl dies nicht wissenschaftlich bewiesen ist, vermuten einige Experten, dass die Tiere auf weit entfernte Blitze und Gewitter reagieren könnten. Es gibt sogar die Vorstellung, dass Gnus Regen aus mehr als 50 Kilometern Entfernung wahrnehmen können.

Serengeti Große Wanderung
Serengeti Große Wanderung

Die beste Zeit, um die Große Migration zu sehen

Die beste Zeit, um die Große Migration im Serengeti-Mara-Ökosystem zu beobachten, ist im Allgemeinen von Ende Juni bis Oktober. In dieser Zeit halten sich die wandernden Herden in der nördlichen Serengeti und in der Masai Mara in Kenia auf. Hier sind die wichtigsten Faktoren, die Sie für ein optimales Erlebnis berücksichtigen sollten:


Kalbezeit, die von Januar bis März stattfindet, ist ein bedeutender und faszinierender Zeitraum während der Großen Migration in der südlichen Serengeti. In dieser Zeit werden die jungen Gnus geboren, was dem Naturschauspiel eine ergreifende und fesselnde Dimension verleiht. Die riesigen Herden bringen ihre Kälber in den üppigen, südlichen Ebenen zur Welt und schaffen so eine Kinderstube neuen Lebens. Diese Jahreszeit zieht Raubtiere an, die sich auf die verletzlichen Neugeborenen stürzen und das komplizierte Gleichgewicht des Lebenskreislaufs im Ökosystem der Serengeti vor Augen führen. Die Kalbungszeit ist die ideale Zeit für einen Besuch in der südlichen Serengeti, denn sie bietet die Möglichkeit, das Wunder der Geburt inmitten der Wildnis mitzuerleben.


Flussüberquerungen, die von Ende Juli bis August stattfinden, sind ein faszinierender Höhepunkt während der Großen Migration. In dieser dramatischen Phase versuchen die wandernden Herden, den tückischen Mara-Fluss zu überqueren, wo sie auf krokodilverseuchte Gewässer treffen. Das Spektakel, bei dem Tausende von Gnus und andere Tiere den Fluss durchqueren, sorgt für aufregende Begegnungen mit der Tierwelt. Die Flussüberquerungen sind ein dynamisches und ehrfurchtgebietendes Ereignis, das die Entschlossenheit, die Risiken und die Widerstandsfähigkeit der wandernden Herden bei der Durchquerung schwieriger Landschaften vor Augen führt. Für diejenigen, die die Aufregung dieser dramatischen Flussüberquerungen erleben möchten, ist die Zeit von Ende Juli bis August die optimale Zeit, um diesen spannenden Aspekt der Großen Migration zu erleben.


Von April bis Mitte Juni, ist die Zeit des Trecks nach Norden und der Rut während der Großen Migration. In dieser Zeit ziehen die Herden durch die Serengeti-Ebenen nach Norden, um schließlich in die Masai Mara in Kenia zu wandern. Auf der Suche nach frischem Gras und Wasser legen die Gnus und andere Weidetiere weite Strecken zurück. Außerdem findet in dieser Zeit die Brunft statt, die die Paarungszeit darstellt, in der die Männchen mit aufwendigen Darbietungen die Weibchen anlocken. Die Saison der Wanderung nach Norden und die Brunst sind zwar nicht so visuell intensiv wie die Flussüberquerungen, bieten aber einen einzigartigen Blick auf die Migration und zeigen die Bewegungen und das natürliche Verhalten der Tiere.


Von Mitte Juni bis November, ist die Zeit der Großen Flussüberquerung, eine spektakuläre Phase im Jahreszyklus der Migration. Während dieser Zeit müssen die wandernden Herden auf ihrer Reise durch das Serengeti-Mara-Ökosystem Flüsse, insbesondere den Mara-Fluss, überqueren. Diese Flussüberquerungen sind visuell atemberaubend und dramatisch, wenn Tausende von Gnus und andere Tiere durch krokodilverseuchte Gewässer ziehen. Diese Jahreszeit bietet ein aufregendes Spektakel für Wildtierliebhaber und bietet einmalige Gelegenheiten, die Widerstandsfähigkeit, die Entschlossenheit und den Überlebensinstinkt der wandernden Herden bei der Überquerung dieser gewaltigen Wasserhindernisse zu beobachten.

Serengeti Große Wanderung
Serengeti Große Wanderung

Zu welcher Jahreszeit findet die große Gnuwanderung statt?

Die Wanderung findet das ganze Jahr über statt, und das Verhalten der Tiere ändert sich mit ihrem Aufenthaltsort. Von Januar bis März versammeln sie sich zum Kalben in der südlichen Serengeti, Tansania, und ziehen dann nach Norden. Im Juli beginnen die Flussüberquerungen, wenn sie in die Masai Mara in Kenia ziehen. Am Ende des Jahres ziehen die Herden wieder nach Süden und kehren nach Tansania zurück. Dieser kontinuierliche Zyklus verdeutlicht die dynamischen und sich ständig verändernden Bewegungen der Großen Migration.


In welchem Monat findet die Große Migration in Tansania statt?

Die Große Migration findet vor allem in Tansanias berühmtem Serengeti-Nationalpark statt. Die optimalen Monate für die Beobachtung dieses bemerkenswerten Ereignisses sind von November bis September und bieten je nach Zeitpunkt Ihrer Safari unterschiedliche Höhepunkte. Die Kalbungszeit findet etwa von Januar bis Februar statt und bietet die Gelegenheit, die Geburt neuen Lebens zu beobachten. Die Flussüberquerungen, eine aufregende Phase der Migration, beginnen dagegen in der Regel im Juli. Wenn Sie Ihren Besuch in diesen Zeiträumen planen, können Sie die verschiedenen Phasen der Großen Migration in der Serengeti auf vielfältige und fesselnde Weise erleben.


Besuchen Sie die Serengeti Great Migration mit Travel wise safari.

Begeben Sie sich mit Travel Wise Safari auf eine außergewöhnliche Reise, um die Große Migration in der Serengeti zu erleben - ein exklusives und eindringliches Erlebnis erwartet Sie. Unsere erfahrenen Reiseleiter sorgen dafür, dass Sie ausreichend Zeit haben, um das Wildtier-Spektakel zu genießen, und geben Ihnen Einblicke in das vielfältige und faszinierende Ökosystem. Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung, um die beste Zeit für Ihren Besuch zu finden, sei es die atemberaubende Kalbungszeit im Januar-Februar oder die aufregenden Flussüberquerungen ab Juli.

Setzen Sie sich jetzt mit uns in Verbindung, um Ihr Serengeti-Abenteuer zu planen und bleibende Erinnerungen inmitten der Wunder der Wildnis zu schaffen.




0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page